Militärische Ehren

Hoher Besuch

Heute (14.2.2022) kommt der Österreichische österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer zu Besuch nach Zofingen im Kanton Aargau. In den Schweizer Nachrichten wir berichtet, dass er mit militärischen Ehren empfangen wird.

Das Wort “Militärische Ehren” stösst mir sehr sauer auf. Dies in einem Moment der Kriese in Russland, in einer Zeit in welcher Krieg und Terror verschiedentlich unser Weltbild beeinflussen.

Haben wir keine besseren Ideen mehr, als “militärische Ehren”? Brauchen wir diese sinnlose Machtdemonstration?

Gesamtbundesrat mit Lebenspartner

Wie wäre es zum Beispiel, wenn der gesamt Bundesrat zur Begrüssung kommen würde jedes Mitglied zusammen mit seinem Lebenspartner? Wir stellen diese 7 Lebenspartner in einer Reihe auf, dahinter das zugehörige Ratsmitglied.
Dazu spielt eine Brassband aus Zofingen die Nationalhymne.
Unsere Aussage: Die Schweiz steht für eine starke Familiengemeinschaft. Hinter jeder bedeutenden Persönlichkeit steht ein starker Partner (in dem Moment wechseln die Paare von vorne nach hinten).

Kindergartenkinder, unsere Zukunft

oder wir bieten alle Kindergartenkinder aus Zofingen auf und lassen die Kinder die Nationalhymne singen.
Unsere Aussage: Unsere Kinder sind unsere Zukunft.

Frauen an die Macht

Denkbar wäre auch ein Frauenchor auftreten zu lassen um die Nationalhymne zu singen.
Unsere Aussage: Viel zu lange wurden die Frauen zu fest vernachlässigt. Jetzt stehen die Frauen auf der Welt in der ersten Reihe.

Aber…

… leider fehlt den Behörden für eine aussergewöhnlich Aktion der Mut. Viel lieber lassen sie die militärischen Ehren spielen. Das Militär, ein Synonym für Mord, Zerstörung und Vergewaltigung